Tickets sind derzeit nicht verfügbar

PARASITENPRESSE - Lesung

Beschreibung

Dann kommen wir eben zu euch!

Die parasitenpresse ist auf Lesetour und macht Station im Heppel & Ettlich in München. Mira Mann (München), Thomas Empl (München/Köln), Adrian Kasnitz (Köln) und Sebastian Schmidt (Würzburg) lesen aus neuen Büchern und stellen den Kölner Verlag vor, der 2021 mit dem Deutschen Verlagspreis ausgezeichnet wurde. Lyrik, Prosa und Übersetzungen stehen im Mittelpunkt der verlegerischen Arbeit, die sich hier nicht als Unternehmertum sondern als künstlerischer Akt begreift.
Die Lesetour ist gefördert vom Deutschen Literaturfonds e.V. durch das Programm Neustart Kultur der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Thomas Empl, 1991 in München geboren, lebt als freier Autor in Köln und arbeitet dort an einem Roman. Er stand auf den Shortlists des Wortmeldungen-Förderpreises sowie des Literaturpreises Prenzlauer Berg. Ausbruch (parasitenpresse 2021) ist sein Prosa-Debüt.
Adrian Kasnitz, 1974 an der Ostsee geboren, aufgewachsen in den westfälischen Bergen, lebt in Köln. Von ihm erschienen zuletzt die Gedichtbände Kalendarium #1 bis #7 (parasitenpresse 2015-2021) und Glückliche Niederlagen (Sprungturm 2016), der zweisprachige Prosaband Pierre Huyghe hired me (parasitenpresse 2019) sowie der Roman Bessermann (Launenweber 2017). 2020 wurde er mit dem Dieter-Wellershoff-Stipendium der Stadt Köln ausgezeichnet. Außerdem gab er zuletzt (gemeinsam mit Gundula Schiffer) die Anthologie Was es bedeuten soll. Neue hebräische Dichtung in Deutschland heraus und übersetzte den lettischen Dichter Krišjānis Zeļģis (Wilde Tiere), der auf der Lyrikempfehlungsliste 2021 stand.
Mira Mann ist Autorin und Musikerin. Sie ist Gründungsmitglied der Postpunk-Band Candelilla (2001-2017), mit der sie drei Alben veröffentlichte. Sie schreibt Texte für diverse Magazine und Zeitungen, macht monatlich die Sendung Text + Musik für Radio 80000 und arbeitet als Bookerin für Clubs und Festivals. Im Herbst 2019 veröffentlichte sie ihr Solodebüt Ich mag das, eine musikalische Interpretation ihrer Gedichte der Angst beim Wiener Label Seayou Rec. und spielte Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Nach Gedichte der Angst ist Komm einfach Mira Manns zweiter Gedichtband. Sie lebt und arbeitet in München.
Sebastian Schmidt wurde 1983 in Schwetzingen geboren und ist später in und um Heidelberg aufgewachsen. Während des Studiums verbrachte er einige Zeit in London und Manchester. Prosa, Lyrik und Essays wurden in Zeitschriften, Anthologien und online veröffentlicht. Zuletzt erschien seine Erzählung Alle Instrumente (VHV-Verlag). so stelle ich mir den gesang von erst kürzlich mutierten finken vor (parasitenpresse 2022) ist sein erster Gedichtband. Sebastian Schmidt lebt in Würzburg.

Wann & Wo
Datum & Uhrzeit
Di, 14.06.2022
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Venue
Heppel & Ettlich
Feilitzschstraße 12, 80802 München, Germany
Open in Google Maps
Veranstalter
Heppel & Ettlich
Warenkorb
Dein Warenkorb ist leer. Frohes Einkaufen!