ANGELS OF LIBRA / PHILIP BRADATSCH & DIE COLA RUM BOYS

ab EUR 12,00
Tickets kaufen

ANGELS OF LIBRA / PHILIP BRADATSCH & DIE COLA RUM BOYS

Beschreibung

ANGELS OF LIBRA

The Angels Of Libra are a 10-piece soul outfit from Hamburg with a high affinity to analog recording techniques, 60s soul revue concepts and film scores.
Born out of a recording session in a house in Denmark in which producer & guitarist Dennis Rux, keyboard player Chris Haertel, bassist David Nesselhauf and drummer Lucas Kochbeck spent two weeks writing and recording instrumental songs onto a 1980s TASCAM 388 8-track tape recorder, the project was originally intended to be a soul revue featuring various singers throughout the record.

Angels Of Libra made their debut in March 2021 with digital single “Kung Fu Noir”, a cinematic instrumental with mysterious vibes. Their first physical release however, came almost a year later, in February 2022, with double-sider 45 “Bless My Soul” / “Souvenir” on Légère Recordings, featuring music whiz Shawn Lee getting down over two modern soul steppers. Following this, the Angels released two upbeat tracks with 'European Soul' singer, Maiiah - 'Obey' & 'Sunshine' respectively.
In the meantime, the band enlisted Johnston to come to Rux’s ‘Yeah Yeah Yeah!’ studios in Hamburg to write and record a full length album, featuring 10 tracks of their own compositions reminiscent of Air, Khruangbin or Ennio Morricone.
The first single off that album is the moody and seductive “Angel Of Libra” set for release on June 3rd 2022 with Berlin- based label Waterfall Records, soon to be followed by the full- length, and more surprises.... stay tuned!


PHILIP BRADATSCH & DIE COLA RUM BOYS
Die Bar zur guten Hoffnung (Trikont)

Manchmal erscheinen Alben wie Fixsterne am Horizont – dort wo alles dunkel ist, leuchtet die Hoffnung am hellsten. Philip Bradatsch kennt sich aus an diesen dunklen Orten, wo man lieber in den Sternen verglühen möchte als in der kalten Stadt auf dem Boden zu bleiben. Wo man in die Höhen des wilden Lebens abhebt und die gähnende Wirklichkeit mit größer werdendem Abstand nichtiger werden sieht.

Die Bar zur guten Hoffnung liegt an einer Ecke fernab jeder Ironie, in München, Hamburg, Wien, Ohio. Dort singt, rauscht und spielt der Schattenkapitän allein oder mit seinem Bandkollektiv, den nebulösen Cola Rum Boys, und resümiert ohne jede Resignation: Was bleibt an tristen Tagen, als der Tristesse Lebwohl zu sagen?
Wo noch ein Licht brennt, da findet Philip Bradatsch Klänge, die zupacken, herausfordern, wärmen. Die Kellnerin schaut ihn an wie den ersten Schnee, Philip Bradatsch ist das gewohnt, er weiß ja, dass unterm Stein keine Sonne scheint. Und der Giesinger Berg versinkt im Schwefel, Augustiner ist aus, aber Theresa noch da und sie streift seine Wangen und die Welt wird weit. Wenn sie nur die Nacht über bleibt.

Die Bar zur guten Hoffnung ist voller Liebe, freilich ohne Pathos, eine gute Bar kommt ohne aus. Stattdessen schwerer Rumpelrock, stolze Gitarren, aber eben auch feine Melodien, die vom Piano über den Tresen rüberwehen. Sehnsucht, das auch, aber das Mellotron nimmt sich zurück, bloß nicht anrühren, Tränen braucht heute Nacht wirklich keiner mehr. Philip Bradatsch hat ein großes Album geschaffen, das einen bis zum wahrhaftigen Ende des Tonbands nicht loslässt und einen danach durch jede noch so lausige Gegend begleitet.

Die Cola Rum Boys sind Wolfgang Dinter, Florian Ernszt und Tobias Hieber.

Wann & Wo
Datum & Uhrzeit
Do, 25.08.2022
Einlass: 19:30
Beginn: 20:00
Venue
Heppel & Ettlich
Feilitzschstraße, 80802 München, Germany
Open in Google Maps
Veranstalter
Heppel & Ettlich
Präsentiert von
  • Neustart Kultur
  • Musikinitiative Musik
  • Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Warenkorb
Dein Warenkorb ist leer. Frohes Einkaufen!